» Für Ihre Schönheit » Anti Aging

Hautverjüngung: schlammig, dreckig, aber oho in der Wirkung

Anti Aging: Hautverjüngung: schlammig, dreckig, aber oho in der Wirkung
©dmbaker | iStockphoto

Es muss nicht immer die Pfirsich- oder Honigpackung sein, nein, bekleckern Sie sich doch ruhig mal so richtig mit Schlamm! Fango und Heilerde sind im Trend, wenn’s um die Haut- und Körperpflege geht. Kein Wunder, denn die Wirkung ist sofort zu sehen und zu spüren.

Heilerde besteht aus Gesteinsstaub, auch Löss genannt, und kann innerlich und äusserlich wahre Wunder vollbringen. Schon im alten Ägypten setzte man auf Heilerde. Die Anwendung damals unterscheidet sich zwar eindeutig von der heutigen, aber Ziele verfolgte man letztendlich dieselben. Die Heilerde ist dafür bekannt, krankheitserregende Mikroorganismen zu eliminieren und wurde deshalb damals dazu verwendet, Mumien zu konservieren.

Weg mit dem Dreck! Und zwar mittels Schlamm

Heute geht es darum mit der Heilerde die schädlichen Stoffe regelrecht aus der Haut zu saugen. Gleichzeitig werden der Haut wichtige Vitamine, Aminosäuren und Mineralien wie beispielsweise Eisen, Zink, Selen, Natrium, Kupfer, etc. zugeführt. So erhält die Haut neue Spannkraft und Feuchtigkeit. Die Haut fühlt sich zart, jung und gesund an und das sieht man selbstverständlich auch.

Und so wird Heilerde angewendet

Die innere Anwendung von Heilerde hilft beispielsweise gegen Durchfall, Blähungen und Magen-Darm-Beschwerden. Zudem wird der ganze Organismus so richtig schön entgiftet.

Auch äusserlich angewendet, ist Heilerde vielfältig anwendbar

Als Wickel, Badezusatz oder Gesichtsmaske eignet sich die schmierige Mass bei allerlei Hautbeschwerden. Besonders gut ist die Wirkung bei Akne oder unreiner und fettiger Haut. Auch Ausschläge und Ekzeme können durch die Heilerde gelindert werden.

Und so machen Sie aus der Heilerde eine Gesichts- und Körperpackung

Einfach das Heilerdepulver mit etwas Wasser anrühren und fertig. Achtung: Verwenden Sie nicht zu viel Wasser, sonst hält die Masse nicht auf der Haut.
Für ein reinigendes Heilerdebad geben Sie einfach einige Esslöffel Heilerde ins Badewasser. Achten Sie darauf, dass die Wassertemperatur nicht zu hoch ist.

Ab dem 30sten Lebensjahr erschlafft die Gesichtshaut. Dies ist ein natürlicher Prozess. Sobald die Muskulatur erschlafft, werden die Verändeurngen sichtbar: Haut und Fettgewebe rutschen ab.

Die Folgen sind: 

  • eingefallen Wangen,
  • tiefen Nasolabialfalten zwischen Nasenflügel und Mundwinkel
  • verschwommenen Konturen vom Unterkiefer bis zum Hals- und Nackenbereich

Ein chirurgischer Eingriff, das sog. Facelifting, kann Abhilfe schaffen. Hierbei werden nicht nur die an der Oberfläche liegenden Hautpartien gestrafft, sondern gleichzeitig auch die in der Tiefe liegenden.  Erschlaffte Gewebestrukturen werden angehoben und in ihre „ursprüngliche“ Position zurück versetzt.

Wenn Sie abklären möchten, ob ein Facelifting bei Ihnen Sinn macht, kontaktieren Sie am Besten einen ACREDIS-Arzt.

Ähnliche Artikel

Im Gesicht kommen die Vorteile von Eigenfett gut zur Geltung, denn es verbleibt – wenn eingewachsen – dauerhaft an Ort und Stelle und kann die Hautqualität verbessern. Für welche Behandlungen es sich... » weiterlesen
Für die verschiedenen Facetten des Alterns im Gesichtsbereich gibt es zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten. Eine davon ist das Facelifting, eine tiefgreifende aber auch lang anhaltende Lösung zur... » weiterlesen
Noch sieht die blonde Schöne umwerfend aus. Dennoch schließt sie es nicht aus, sich zu einem späteren Zeitpunkt selbst unters Messer zu legen.   Die Schauspielerin und Ehefrau von Coldplay-... » weiterlesen
Oben