» Für Ihre Schönheit » Anti Aging

Gepflegte Hände und Füße – ein Muss

Anti Aging: Gepflegte Hände und Füße – ein Muss
©DomenicoGelermo | iStockphoto

Nichts geht über schöne gepflegte Hände. Sie gelten auch als Visitenkarte eines Menschen. Zu einer gepflegten Hand gehören natürlich auch die Fingernägel. Sowohl in zwischenmenschlichen Begegnungen, als auch im Berufsleben sind schöne Hände eine angenehme und gern gesehene Erscheinung.

Brüchige Fingernägel, was nun?

Ein Fingernagel wächst ca. 3 Millimeter im Monat. Das ist ganz schön wenig. Vor allem, wenn die Nägel ständig brechen, einreissen und absplittern. Wieso aber werden Fingernägel überhaupt brüchig? Das hat – einmal mehr – mit der Ernährung zu tun. Insbesondere Eisenmangel wird oft für weiche und brüchige Nägel verantwortlich gemacht. Eisen findet sich vor allem in Nahrungsmitteln wie Fleisch, Fisch, Meeresfrüchten. Aber auch Weizenkleie, Hirse- und Haferflocken sind ausgezeichnete Eiweisslieferanten. Ein Mangel an Mineralien und Vitaminen kann aber auch zu kaputten Fingernägeln führen. Gegen brüchige Fingernägel hilft also nur eins: gesunde Ernährung. Nachhelfen kann man dann immer noch, mit Maniküre und Petiküre.

Nagelform

Welche Nagelform es sein soll, hängt ganz vom persönlichen Geschmack ab. Zur Zeit geht der Trend eher Richtung nicht all zu lang und an den Ecken leicht abgerundet. Schmale und spitze Formen reissen schneller ein, weil der Nagel an der Spitze zu wenig Stabilität hat.

Richtig Feilen

Feilen sollte man die Nägel frühzeitig. Denn je länger die Nägel werden, je instabiler sind sie und um so leichter können Sie einreissen. Für feste Nägel eignen sich körnige Feilen wie Diamant- oder Keramikfeilen. Weiche Nägel bevorzugen die feineren Sandblattfeilen. Ganz wichtig: Immer von aussen zur Mitte hin feilen. Die Nägel können einreissen, wenn dauernd hin und her gefeilt wird.

Nagelhaut

Die Nagelhaut kann ganz sanft zurück gestossen werden. Das geht am besten, wenn die Hände davor kurz eingeweicht wurden. Danach sollte die Nagelhaut mit einem pflegenden Nagelöl verwöhnt werden.

Lackieren

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Die einen mögen’s dezent mit einem milchigen Lack, die andern bevorzugen ein kräftiges Rot oder mögen gerne Pastelltöne. Wenn Sie sich für einen farbigen Lack entscheiden, sollten Sie unbedingt einen transparenten Unterlack verwenden. Sonst kann sich der Nagel verfärben. Wer sehr brüchige und weiche Nägel hat, trägt am besten vor dem Unterlack noch einen Nagelhärter auf. Farbige Lacke werden zweimal aufgetragen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Aber Achtung, die erste Schicht muss komplett trocken sein, bevor die nächste folgt. Der Nagellack trocknet übrigens nicht schneller, in dem man die Nägel anbläst oder unter kaltes Wasser hält. Hier hilft nur eins: Geduld und genug Zeit.

Altersflecken, Pigmentstörungen, Warzen, hervorscheinende Venen

Nicht willkommende Veränderungen der Haut an den Händen kann man mit modernen Laserbehandlungen behandeln.
Im Alter verliert die Haut und das Gewebe auf dem Handrücken an Elastizität und die Sehnen werden deutlich erkennbar. Mittels moderner Fillern (z.B. Hyaluronsäure) kann eine deutliche Besserung erreicht werden.

Ähnliche Artikel

Im Gesicht kommen die Vorteile von Eigenfett gut zur Geltung, denn es verbleibt – wenn eingewachsen – dauerhaft an Ort und Stelle und kann die Hautqualität verbessern. Für welche Behandlungen es sich... » weiterlesen
Noch sieht die blonde Schöne umwerfend aus. Dennoch schließt sie es nicht aus, sich zu einem späteren Zeitpunkt selbst unters Messer zu legen.   Die Schauspielerin und Ehefrau von Coldplay-... » weiterlesen
Ebenmäßiger Teint trotz Pigmentflecken Die mittlerweile fast allerorts begehrte Sommerbräune lässt uns frischer, erholter und knackiger aussehen. Dennoch müssen wir unsere Haut in der Sonne schützen... » weiterlesen
Oben